D280TW Controller ersetzen

Bei Fragen zu unseren Leuchten

Moderator: Visolight

fzakfeld
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 21:09

D280TW Controller ersetzen

Beitragvon fzakfeld » Mo 17. Jul 2017, 19:06

Hallo,

Vorweg: Ich würde bei so einer Frage eigentlich nie den Hersteller fragen, aber hier habe ich das Gefühl, dass die Supporter auch Ahnung haben und nicht nur das Datenblatt vorlesen.

Ich möchte eine D280TW umbauen, dass man sie statt mit der Fernbedienung über WLAN steuern kann. Das ganze soll dann teil meines Smart Home werden. Im Produktvideo der D280TW sieht man, dass zwischen Netzteil und LED-Panel ein Controller ist. Diesen würde ich gerne austauschen gegen einen selbstgebauten Controller auf Basis eines ESP8266. Meine Frage jetzt: wie ist dieser Controller aufgebaut? Ich würde mal vermuten, dass er die LEDs per PWM dimmt, geschieht das mit Transistoren oder gibt es Constant Current ICs? Am besten währen Fotos von der Platine!

Und wie sieht's es mit der "Normalen" D280 aus?

LG

JaRuhl
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 14:06
Wohnort: Rötz

Re: D280TW Controller ersetzen

Beitragvon JaRuhl » Di 18. Jul 2017, 11:35

Hallo fzakfeld,

Die LEDs werden mit einem externen Steuereingang mit 1-10V geregelt, genauso wie bei der D282.
Zum ein/ausschalten einfach die Versorgungsspannung der LEDs schalten.
Bei zwei getrennten Steuereingängen ist aber darauf zu achten, das Netzteil nicht zu überlasten!
Aber Achtung: Bei solchen Eingriffen erlischt die Garantie!

Nur zur Info: Wie hättest du die Ansteuerung über WLAN geplant? Protokoll / Webserver?

fzakfeld
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 21:09

Re: D280TW Controller ersetzen

Beitragvon fzakfeld » Di 18. Jul 2017, 13:02

Hi, Danke für die Antwort.
Ich möchte das ganze per MQTT-Protokoll steuern und dann in Home-Assistant einbinden ( https://home-assistant.io ).
Was passiert denn auf der Platine, damit die LEDs jeweils gedimmt werden? Was übernimmt die "Übersetzung" von 1-10V auf PWM? (Ich vermute mal, dass die LEDs letztendlich per PWM gedimmt werden)
Und wie viel Strom bleibt für den Controller? Ich würde ja den Originalen ersetzen. Liegen da irgendwelche Daten vor, wie hoch der Verbrauch vom Originalen ist (oder wie viel zusätzliche Leistung das Netzteil liefert)?

Nochmal Vielen Dank, dass auf solche, doch sehr Technischen Fragen kompetent geantwortet wird!

JaRuhl
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 14:06
Wohnort: Rötz

Re: D280TW Controller ersetzen

Beitragvon JaRuhl » Di 18. Jul 2017, 13:19

Hi,

Sorry, Denkfehler!
Auf der TW ist der Controller inzwischen auf der Alu-Platine, nicht mehr als Modul dazwischen.
Das löten auf der Alu-Platine kann ich nicht empfehlen, ist nicht sonderlich einfach, da viel Wärme vom Alu abgeleitet wird.

Wie das genau auf der Platine aussieht kann ich sagen, ich vermute aber eine PWM. Müsste sich aber mit einem Oszi messen lassen.

Ich würde aber, wenn eine einfarbige Lampe reicht, die D282 nehmen und diese mit einer eigenen Platine ansteuern.

fzakfeld
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 21:09

Re: D280TW Controller ersetzen

Beitragvon fzakfeld » Di 18. Jul 2017, 13:27

OK, Vielen dank für die Hilfe!


Zurück zu „Produktfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron